Jan Pohl auf Facebook und Xing:

Riester-Rente / Zulagenrente

Riester-Rente

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zur Altersvorsorge hier auf dieser Homepage.

Riesterrente einfach erklärt:

Besonders empfehlenswert kann die Riesterrente aufgrund der steuerlichen Absetzbarkeit für den Besserverdienenden sein, der sich einen hohen Grenzsteuersatz befindet, sowie für kleine Einkommen mit hohen Fördermöglichkeiten (Grundzulage, Kinderzulage, Berufseinsteiger-Bonus).

Gerade Berufseinsteiger, die zuvor aufgrund des Studiums kein oder nur ein geringes Einkommen erzielt haben, können im ersten Jahr ihrer Berufstätigkeit eine sehr hohe Förderquote in der Riesterrente erreichen (Berufseinsteiger-Bonus + Grundzulage), da die Förderung auf das Vorjahresbruttoeinkommen berechnet wird. Im 2. Jahr der Berufstätigkeit ist häufig die „steuerliche Förderung“ (s.u.) interessanter als die Zulage. (Beachten Sie bitte, dass ich zu steuerlichen Gesichtspunkten keine Aussagen tätigen darf. Für genaue Aussagen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.)

Riester-Rente:

Zuerst sollte geprüft werden, ob Sie zum geförderten Personenkreis gehören.

Hier ist zu unterscheiden zwischen unmittelbar zulagenberechtigten Personen und mittelbar zulagenberechtigten Personen:

Unmittelbar zulageberechtigte Personen

 

Mittelbar zulageberechtigte Personen

Ehe- oder Lebenspartner von unmittelbar Zulageberechtigten erhalten ebenfalls Zulagen, wenn sie in einen eigenen Altersvorsorgevertrag mindestens 60 Euro pro Kalenderjahr einzahlen. Voraussetzung ist, dass sie nicht selbst unmittelbar förderberechtigt sind, nicht dauernd vom Partner getrennt leben und beide ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in der Europäischen Union oder dem Europäischen Wirtschaftsraum haben .

Nicht zulageberechtigte Personen

 

Förderung: Die Riester-Rente sieht 2 Arten der Förderung vor:

a) Altersvorsorgezulage:

So funktioniert die Zulagen-Förderung bei der Riester-Rente (Quelle: GDV)

So funktioniert die Zulagen-Förderung bei der Riester-Rente (Quelle: GDV)

 

b) Sonderausgabenabzug und Günstigerprüfung: Sonderausgabenabzug gemäß § 10a EStG

Die geleisteten Beiträge samt Zulagen können als Sonderausgaben in der Einkommensteuererklärung berücksichtigt werden (maximal 2.100 € p.a.).

Hier finden Sie einen Förderrechner, mit denen Sie die staatliche Förderung der Riester-Rente berechnen können.

Hier finden Sie weitere Informationen sowie interessante Informationsbroschüren zum Thema „Riesterrente“ (GDV Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.).

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zur Altersvorsorge hier auf dieser Homepage.

 

 

 

 

Für wen lohnt sich die Riester-Rente (Förderquotentabelle)

Riester-Rente Fördertabelle (Quelle: GDV)

Riester-Rente Fördertabelle (Quelle: GDV)

Wenn Sie einen Versicherungsmakler in Aachen suchen, der Sie kompetent zum Thema Riesterrente beraten kann, dann kontaktieren Sie mich!

Sie haben Interesse an einer persönlichen Beratung?

Kontakt aufnehmen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!